Süßwasser-Perlenkette mit vergoldeten Zwischenteilen

Süsswasser-Perlenkette

Frisch aus der Goldschmiede-Werkstatt. Heute haben wir eine barocke Süßwasser-Perlenkette mit vergoldeten Zwischenteilen aufgepeppt.

Die korrekte Bezeichnung ist übrigens: Süßwasser-Zuchtperlenkette, da diese Perlen in den Muschen gezüchtet werden. Nur natürlich gewachsene Perlen darf man offiziell „Perlen“ ohne den Zusatz „Zucht“ nennen. sie sind nur noch in antiken Schmuckstücken zu finden und das ist auch gut so. Denn für die Zucht braucht es die besten Umweltbedingungen und die Perlen werden gehegt und gepflegt. Außerdem ist z.B. in Australien die Zucht streng reglementiert, um die Bestände der wilden Muscheln zu erhalten. Für „Naturperlen“ mussten damals hunderte von Muscheln vom Meeresgrund geholt und geöffnet werden, bevor einmal eine mit einer Perle gefunden wurde. Da ist für den Arterhalt die heutige Zuchtmethode bei weitem besser.