Ohrringe mit Amethyst-Stalaktit-Scheiben

Neulich stand ich auf der Messe vor einigen Edelsteinscheiben, die waren gleichzeitig wunderschön und total schräg. Innen mit einem oder zwei graugrün gestreiften Zentren, dann krisselige farblose Kristalle und außen zartviolette Kristall-Zacken. Ein bisschen sahen sie aus wie Ultraschallbilder (die mit den Doppelzentren sogar von Zwillingen). Waren es aber nicht, es handelt sich um Scheiben von amethyst-überzogenen Stalaktiten. Hä?

Also kurz im Zeitraffer: Stalaktiten sind von der Decke einer Höhle herabhängende Tropfsteine. Sie entstehen, wenn mineralhaltiges Wasser immer an der gleichen Stelle von der Decke tropft. An dieser Tropfstelle lagern sich einige der im Wasser gelösten Mineralien ab, bevor der Tropfen zu Boden fällt. Anfänglich bilden die abgelagerten Mineralien die Form eines Ringes mit der Tropfengröße als Durchmesser. Dieser Ring wächst der Länge nach in Richtung Höhlenboden. Und was wird aus einem Ring, der in eine Richtung wächst? Genau, ein Röhrchen. Dieses Röhrchen wird in Fachkreisen übrigens auch „Makkaroni“ genannt. Bietet sich ja irgendwie an…

Ein echter Stalaktit entsteht, wenn der stete Tropfen nicht mehr im Inneren der Makkaroni läuft, sondern an ihrer Außenseite entlang und dort Mineralien ablagert. Dadurch wird das Gebilde allmählich länger und dicker.

Und wenn die Natur es richtig gut meint, dann wachsen außen auf dem Stalaktiten auch noch Amethyst-Kristalle. Das Ganze sieht zum Schluss aus wie eine Wurst mit Glitzernoppen.

Schneidet jetzt ein Steinschleifer die Glitzerwurst in Scheiben und poliert die Flächen, dann sieht man ganz deutlich außen den Amethyst-Rand und innen den Tropfstein (die graugrünen Schichten). Und sogar die winzige ehemalige Makkaroni ist zu erkennen.

Ein Bild eines vollständigen Stalaktiten finden Sie hier

Ich bin völlig fasziniert von meinen wunderschönen bunten Scheiben, die mir sogar noch ihre geologische Entstehung offenbaren.

Ehre wem Ehre gebührt, ich habe in unserer Goldschmiedewerkstatt Ohrringe und einen Anhänger aus ihnen gemacht. In Weißgold eingefasst und die Aufhänger mit glitzernden lila Safiren verziert.

Ihnen eine glitzernde Woche
Ihre Viola Bergmann